PUR-Tisch

Der Esstisch. Der Arbeitstisch. Der Besprechungstisch.

Entwurf: Domani / 1989
Zweck: arbeiten, besprechen, essen
Design-Idee: Harmonie durch identische Maße (86 mm) aller Friese, Beine, Seiten.
Maximale Ausnutzung des Sitzplatzes durch die nach außen gestellten Beine.
Fortlaufende Maserung an den Stirnseiten statt Hirnholz.
Material: Ahorn, Birne, Kirsche, Massivholz, Nussbaum
Verarbeitung: Verleimt (Kern an Kern / Splint an Splint).
Oberfläche: Geölt (Hartöl)
Maße: Individuell - Längen bis 3200 mm I Breite im 86 mm-Raster.
Standard - 2260 x 860 x 740 mm I Platte (Sicht)-Stärke 86 mm I
Beine 740 x 86 x 86mm.
Preis: Siehe Preisliste

Seit 1989 unverändert hergestellt: PUR, der zeitlose Individualist.

PUR-Tisch – seine Geradlinigkeit, seine klare Form und seine prägnante Proportionen sind Ausdruck einer starken Idee: perfekte Harmonie, durch Proportionen, die einem strengen Maßstab folgen. Jeder Fries, jedes Bein, jede Seite besitzen die gleiche Stärke: 86 mm.

Der aus einem Stamm gefertigte Purist verhält sich auch oberflächlich betrachtet konsequent ästhetisch – ungebrochen setzt sich die Maserung an den Stirnseiten fort. Erst in der Auseinandersetzung mit dem Detail offenbart der PUR-Tisch die Raffinessen seines Bauplans und sich selbst als Meisterstück eines erfahrenen und listigen Möbelbauers.

Die Beine eigenwillig nach außen gestellt, manifestiert der formvollendete Klassiker ein gebrauchsorientes Design, das weit über ein form-follows-function hinaus das Wohnbedürfnis des Menschen berücksichtigt: Ein Möbel, das funktioniert. Aber nicht nur technisch, sondern auch im Kopf, in der Seele, durch die Haut. Ein Möbel, das Wärme und Poesie verspricht, Lustgewinn verheißt. Ein Möbel, so sinnlich wie sinnvoll.